Interessantes zur Einordnung der Wirkungen und vermuteten Folgen des derzeitigen durch das Coronavirus ausgelösten Ausnahmezustands finden sich in der aktuellen Jungle World. In Politische Virologie befasst sich Carl Melchers mit den Tendenzen einer durch die Pandemie beförderten neuen Ordnung und den Fragen, die repressive oder wirtschaftslenkende Ansätze aufwerfen.

Besonders abstruse Reaktionen auf die COVID-19-Pandemie von linker Seite beschreibt Maria Wöhr in Quarantäne als Konzentrationslager.

Auch Mike Davis, der bereits 2005 ein Buch über die Vogelgrippe veröffentlicht hat, hat sich zu Corona und den sozialen Auswirkungen vor allem in den USA und im globalen Süden geäußert: hier.

Eine Liste mit Tipps und Adressen für in erster Linie ökonomisch Betroffene hat dankenswerter Weise Ran Huber zusammengestellt. Hier ist sie:

Hilf dir selbst – Infos für alle Selbstständigen, Freischaffenden und Künstler

Quellen und Informationen zu Auswirkungen für den Kulturbereich,
zu geplanten und geforderten (Hilfe-)Maßnahmen und möglichen Ansprechpartner*innen in Rechtsfragen.
Touring Artists

KSK Infos
https://www.kuenstlersozialkasse.de/die-ksk/meldungen.html

BBK Infos (werden aktualisiert)
https://www.bbk-berlin.de/con/bbk/front_content.php

15.000 Euro Zuschuss für „Solo Selbstständige“
https://www.tagesspiegel.de/…/15-000-euro-pro…/25656102.html

Beihilfen für in Not geratene Wortautoren und Verleger
VG WORT: Sozialfonds

Bildende Künstler – VG Bild-Kunst
http://m.bildkunst.de/vg-bild-kunst/stiftung-sozialwerk.html/

Selbstständige
https://selbststaendigen.info/news/

Hinweise des Senatszum Umgang mit dem Virus (Stand 14.3.2020)
Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin


Hilf Anderen 

Besonders kleine Clubs in Berlin sind bedroht
, beispielsweise das Marie-Antoinette.
Tut alles, um diese Orte am Leben zu erhalten. Hier Links zu Crowdfunding Kampagne von 
urban spreeLoophole
Z-Bar8MM Barabout:blank

Unterstütze Restaurants, Bars, Cafés, Clubs, Museen, Theater bei dir um die Ecke…
https://helfen.berlin/

Kreative Hilfe vom Festival für selbstgebaute Musik für kleine Veranstalter
wie What Difference Does it Make, amSTARt, Fourtrack On Stage, …
https://www.facebook.com/SelbstgebauteMusik/posts/2813491542076129

Buy Music Club
Eine der besten Möglichkeiten, einzelne Musiker*innen direkt zu unterstützen, ist Musik und Merch bei Bandcamp zu kaufen,
denn bei der Plattform fließt ein Großteil der Einnahmen direkt zu ihnen. 
Buy Music Club – Fourtrack on Stage
Buy Music Club – Down by the River Festival

Unterstuetze die mobile Konzept Konzertreihe amSTARt, die momentan brach liegt …https://www.startnext.com/amstart-berlin


Spenden statt Einkaufen

Wenn ihr schon was kaufen müsst, dann bitte nicht bei den großen Onlinehändlern bestellen, am besten nie wieder, sondern lieber den Einzelhandel unterstützen. 

Ansonsten ist euer Geld hier viel besser aufgehoben:

MISSION LIFELINE e.V.

Riesaer Str. 32 | 01127 Dresden
http://www.mission-lifeline.de
Spendenkonto:
MISSION LIFELINE e.V.
IBAN DE85 8509 0000 2852 2610 08
BIC GENODEF1DRS, Volksbank Dresden

Migrants Social Center, Tsamadou 13a
https://www.facebook.com/stekimetanaston/