Dein Name sei Schwarz

Dein Name sei Schwarz

Ein neuer Protagonist, zwei neue Texte. Vorgestellt bei der zweiten Ausgabe von „Tati liest underground“ am 27.4. Verpasst? Schade. Weiter geht’s am 29.6. Wie gewohnt ab 21 Uhr. Mit illustren Gästen. Im Tati in der Metzer Straße 2. Mehr lesen

Gebell am neuen Ort

Seit dem 9.3. hat das Gebell einen festen Ort. Gemeinsam mit Ulrike Helms stelle ich bei „Tati liest underground“ kurze Texte und Auszüge aus größeren Projekten vor. Dazu laden wir Gäste ein. Beim letzten Mal Gesa Ufer, die ihren Beitrag aus einer radioeins-Kompilation vorgestellt hat, und Park (solo) mit Songs über Liebe, Wetter und Nahverkehr. Soll weitergehen. Nächster Termin: 27.4. Mehr lesen

Alles Geld der Welt

Die Berlinale naht, und im Kino startet endlich mal wieder ein großer, sehenswerter Film, der an bessere Tage Hollywoods denken lässt: Ridley Scotts „Alles Geld der Welt“. Eine bildgewaltige Reflexion zu Reichtum, Macht und Familie mit tollem Soundtrack. Mehr lesen

Kleine und große Desaster

James Franco kommt mit seinem neuen filmischen Desaster in die Kinos, in denen ganz andere Filme laufen sollten. Campact-Vorstand Felix Kolb informiert über den „bisher dunkelste(n) Tag in der Geschichte“ der Bürgerbewegung: einen Brandanschalg auf das Campact-Lager vor knapp drei Wochen. Mehr lesen

Fünf Minuten Ruhm

Die meisten Geschichten beruhen auf wahren Begebenheiten. Manche zeugen aber auch selbst welche. Zum Beispiel diese hier, in der darüber hinaus Personen des öffentlichen Interesses vorkommen oder eine Rolle spielen. Mehr lesen

Tentakel-Sex, Tränen und Befreiung

Tentakel-Sex, Tränen und Befreiung

So fängt das Jahr gut an: Zumindest in einer Handvoll Kinos der Republik läuft ab dem 11. Januar Amat Escalantes beeindruckender Mix aus Sozialstudie und Genrekino mit, genau, Tentakel-Sex zur Überwindung der Verhältnisse. Mehr lesen

Weihnachten? Zeit für Werbung!

Call me Bibi, aber es geht auf Weihnachten zu. Das heißt: Jetzt muss ver- und gekauft werden. Endlich eine Möglichkeit, sich einzubringen und etwas zu bewegen! Deshalb hier als Argumente zur Verkaufsförderung für das Wahre, Schöne, Gute die Weltwundern-Jahrespolls 2017 und angrenzende. Mehr lesen

Stand heute (Zwiegespräch der Theorie)

Stand heute (Zwiegespräch der Theorie)

Nie war weniger Zukunft und mehr Prophetie. Utopisten und Dystopiker wetteifern um die drastischsten Szenarien einer neuen Weltordnung. Die Evolution wird nicht im Fernsehen übertragen. Es gibt kein Video über die eigene Auslöschung. Ein Theorie-Cut-Up. Mehr lesen

Das Karma baden

Wo ich gerade beim Bedanken war: Da müssen – es geht auf Weihnachten zu – selbstverständlich endlich all die Entwickler, Weiterentwickler und Antreiber genannt und gelobt werden, ohne die dieses Blog nicht funktionieren würde. Und vieles andere und bedeutendere auch nicht. Mehr lesen

Danke dafür, Deutschlandfunk!

Ein bunter Strauß der schlechten Laune. Auch dafür muss das Blog herhalten: als Auffangbecken für den Frust am Morgen. Wer das zu launig findet, braucht hier nicht zu klicken. Mehr lesen