— weltwundern.net

Archive
Tag "Film"

Donnerstag, 7. Juni 2012

Neu auf YouTube vertreten ist der Kanal Heilandtextfilme, der als erstes Tangled von 2000 zeigt, die düstere Geschichte eines Mannes, der sich im dunklen deutschen Forst verfährt und verstrickt und am Ende umkommt. Da ihm auch die genretypische Aufhebung allen Übels in der befreienden Heimkehr versagt wird, zuletzt vielmehr auch das als unschuldig halluzinierte Idyll beschmutzt wird und es alles in allem recht gewalttätig zugeht, sollte man über starke Nerven verfügen, wenn man sich dem aussetzen will.

Read More

Dienstag, 3. April 2012

Man fragt sich vielleicht, woher zuletzt die moralisch überlegene Abgeklärtheit des Protagonisten kommt, der durch seine geile Triebhaftigkeit letztlich das Benzin und natürlich Geld getriebene Karussell der Eskalation befeuert und überhaupt in Gang setzt. Aber man kann es auch einfach als dem Genre geschuldet hinnehmen und sich freuen, dass mit Viva Riva ein Thriller seine Gewaltspirale mit unvermeidlich ins Edle überhöhter Liebesverwicklung einmal nicht im amerikanisch/europäisch/asiatischen Metropolenraum entfaltet sondern in Kinshasa. Das bietet dem hiesigen Zuschauer nicht nur eine andere Optik sondern transportiert bei aller Stilisierung auch ein Stück afrikanischer Lebensrealität fernab gutmeinender dokumentarpädagogischer Problematisierungen. Und wie überall heißt es zwischen mitunter schwierigen sanitären Bedingungen und mit Stolz zu Schau getragenen Luxus-Styles auch hier: Am Gelde hängt, zum Gelde drängt doch alles …

Read More

Freitag, 10. Februar 2012

Gestern nach dem Kino einmal mehr die – nach Jahren des Streitens um “Wild at Heart” et al. – eigentlich müßige Diskussion darüber, wieviel Gewalt im Kino denn nun erlaubt sei. Zu Unterhaltungszwecken. Gepaart mit LIEBE. In diesem Fall auch noch platonischer. Wie auch immer. Drive hat jedenfalls Wucht, nimmt einen durch seinem Rhythmus mit in einen immer gefährdeten Schwebezustand, und Ryan Gosling ist tatsächlich so cool, wie man es überall nachlesen kann. Ein hoch stilisiertes, aber keinesfalls blödes Bild der Welt in Verlängerung klassischer Genre-Ikonografien. Ein Update, sozusagen.

Read More